INFORMATIONEN RUND UM DAS FESTIVAL

Jugendschutz

Selbstverständlich gelten auf dem MoorLandFestival die allgemeinen Jugendschutzbestimmungen:
Kinder und Jugendliche im Alter bis 16 Jahre dürfen das Festival nur in Begleitung der Eltern besuchen. Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren ohne Begleitung dürfen das Festival bis 24 Uhr besuchen, danach haben sie das Gelände zu verlassen. Ausnahme: Sie sind in Begleitung ihrer Eltern oder einer von den Eltern schriftlich beauftragten volljährigen Person. Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden. Dieses Formular regelt auch die Erlaubnis, auf dem Gelände zelten zu dürfen. Zur Durchsetzung dieser Regelung wird der Sicherheitsdienst während der Veranstaltung entsprechende Kontrollen durchführen. Bier und Wein werden nur an Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr, Spirituosen erst ab dem 18. Lebensjahr ausgegeben.

Camping

  • Es stehen begrenzte Campingplätze im hinteren Bereich des Festivalgeländes zur Verfügung.
  • Camping und Parken sind aus organisatorischen Gründen getrennt.
  • Waschen und Duschen könnt ihr euch am Samstagmorgen auch.
  • Die Besucher sind verpflichtet, jegliche mitgebrachten Gegenstände bis zum Ende der Veranstaltung wieder zu entfernen (Zelte, Pavillons usw.).
  • Offenes Feuer und Grillen sind untersagt.
  • Alkoholische Getränke dürfen mit in den Campingbereich genommen werden.
Erlaubt sind Wohnwagen und Wohnmobile, Zelte und Zeltmaterial, Zeltzubehör wie Campingstühle, und maximal ein normaler Pavillon (3 x 3 Meter) pro Camp (gilt für ungefähr 10 Personen). Wenn eine größere Gruppe zusammen campt, sind also mehrere Pavillons zusammen erlaubt). Unverhältnismäßige Aufbauten wie Partyzelte sind nicht gestattet.

Nicht erlaubt sind Wohnungseinrichtungen wie Sofas, Sessel, Baumaterial, Sperrmüll, Stromgeneratoren oder Aggregate, Trockeneis, flüssige Grillanzünder, Kühlschränke und Megafone. Getränke in Glasflaschen und Glasbehältern sind aufgrund der Verletzungsgefahr verboten. Es werden entsprechende Kontrollen durchgeführt (dies gilt nicht für Lebensmittel, euer Nutellaglas wird nicht abgenommen).

Camping mit Wohnmobilen/Wohnwagen

Es steht eine begrenzte Anzahl von Plätzen für Wohnmobile/Busse/Wohnwagen o. ä. zur Verfügung. Um diese zu reservieren, ist pro Wohnmobil eine E-Mail an kontakt@moorland-festival.de zu senden.

Bitte achtet darauf, die Rettungswege freizuhalten!

Barrierefreiheit

Das Festivalgelände weist unebene Bodenverhältnisse (Wiese, unbefestigte Wege) und zum Teil steilere Geländeübergänge auf. Uns ist bewusst, dass die Begebenheiten nicht optimal sind. Da wir das Gelände mit unserem Festival allerdings nur während der Veranstaltungstage nutzen, sind unsere Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt.

Zum Parken stehen die öffentlichen Parkflächen der Gemeinde Ladbergen zur Verfügung. Hier stehen begrenzte, ausgewiesene Behinderten-Parkplätze zur Verfügung.

Rollstuhlgerechte Toiletten befinden sich im angrenzenden Vereinsgebäude des TSV Ladbergen. Der Schlüssel wird bei der Kasse ausgegeben.

Um die Planung zum Besuch für mobilitätseingeschränkte Festivalbesucher*innen zu erleichtern, könnt Ihr gerne mit uns vorab unter der E-Mail-Adresse kontakt@moorland-festival.de Kontakt aufnehmen.

Parkmöglichkeiten

In unmittelbarer Nähe zum Friedenspark stehen öffentlichen Parkplätze der Gemeinde Ladbergen zur Verfügung:
  • Grundschule / Sporthalle II – Auf dem Rott 8 – 10
  • Gemeindeverwaltung – Jahnstraße 5
Die Wege zum Festivalgelände sind ausgeschildert.

Weiteres Parken ist natürlich nur nach geltender Beschilderung erlaubt. Da die Parkflächen begrenzt sind, bitten wir möglichst um eine Anfahrt ohne Auto oder die Bildung von Fahrgemeinschaften.
Bitte berücksichtigt, dass widerrechtlich geparkte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden und der Veranstalter keine Haftung übernimmt.

Zahlungsmittel

Wie bereits in 2017 werden auf dem MoorLandFestival Getränkekarten im Wert von jeweils 20€ verkauft, mit denen alle angebotenen Getränke erworben werden können.

Restwerte auf den Getränkekarten können erstattet (oder gespendet) werden.

Die Speiseangebote müssen bei den jeweiligen Anbietern mit Bargeld bezahlt werden.

Sicherheit / Verbotene Gegenstände

Wie beim letzten MoorLandFestival ist das Mitbringen von jeglichen Speisen / Getränken leider nicht erlaubt.
  • Im Campingbereich sind alkoholfreie sowie alkoholhaltige Getränke erlaubt, jedoch kein Glas!
  • Die Entsorgungskosten und die große Verletzungsgefahr machen diesen Schritt notwendig. Es werden Gepäckkontrollen durchgeführt!
  • Glasbehälter werden vom Ordnungsdienst eingesammelt und ohne Kostenerstattung entsorgt.
  • Es ist nicht gestattet, abgesperrte Räumlichkeiten (Catering, Backstage, Verkaufsbuden, Infostände etc.) zu betreten.
  • Das Erstellen von Film-, Video- und Tonaufnahmen ohne Genehmigung des Veranstalters ist untersagt.
  • Grillen sowie offenes Feuer sind auf dem gesamten Gelände aus Sicherheitsgründen strengstens untersagt!
  • Feuerwerkskörper und/oder Pyrotechnik jeglicher Art sind auf dem Festivalgelände sowie dem gesamten angrenzenden Parkgelände verboten.
  • Das Festivalgelände darf mit Fahrzeugen jeglicher Art ohne Genehmigung nicht befahren werden.
  • Fahrzeuge, die in unbefugten Bereichen parken, werden kostenpflichtig abgeschleppt.
  • Das Mitführen von Waffen oder waffenähnlichen Dingen auf dem Festivalgelände ist nicht gestattet.
  • Es kann aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden bestehen, für die keine wie auch immer geartete Haftung übernommen wird. Das Gelände ist großräumig und ein Aufenthalt in unmittelbarer Nähe der Lautsprecher ist nicht notwendig oder wird eigenverantwortlich in Kauf genommen. Eine Haftung für jegliche Art von Schäden oder Folgeschäden, die sich aus dem Besuch des Festivals ergeben sollten, wird ausdrücklich ausgeschlossen.
  • Der Besucher nimmt in Kauf, dass auch bezüglich sonstiger etwaiger Sach- und Körperschäden weder vom Veranstalter noch seitens der Veranstaltungsstätte irgendeine Haftung übernommen wird. Dies gilt auch für die Parkplätze und abgestellte Fahrzeuge.